1.  Umweltgift Benzopyren: Antikörper entschlüsselt

[19.07.2017] Sommer ist Grillzeit. Doch bei der Reaktion von Fett mit glühender Kohle entsteht das Umweltgift Benzopyren.  mehr»

2.  Grillfreunde aufgepasst: Antikörper für Nachweis von Umweltgift

[13.07.2017] Ein monoklonaler Antikörper könnte sehr geringe Spuren von Benzo[a]pyren aufspüren helfen.  mehr»

3.  Große US-Studie: Bereits wenig Feinstaub verkürzt Lebenszeit

[29.06.2017] Eine neue US-Studie zeigt, dass bereits eine geringe Langzeit-Belastung mit Feinstaub das Risiko eines früheren Todes erhöht.  mehr»

4.  Fume Events: Nur wenige Passagiere in Behandlung

[23.06.2017] Der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) sind im Zeitraum 2006 bis 2013 laut einer neuen Studie 845 Vorfälle wegen sonderbarer, übler Gerüche in Flugzeugen gemeldet worden.  mehr»

5.  Allergien: Luftverschmutzung macht Ambrosia-Pollen aggressiver

[08.06.2017] Abgase mit Stickstoffdioxid steigern in Ambrosia-Pflanzen die Allergen-Menge, berichten deutsche Forscher. Das könnte für Allergiker Folgen haben.  mehr»

6.  Gefäßschäden durch Lärm: Hilft Vitamin C?

[19.04.2017] Wissenschaftlern um Professor Thomas Münzel von der Universitätsmedizin Mainz ist es gelungen, ein Tiermodell zu entwickeln, um die Auswirkungen von Lä  mehr»

7.  Großforschungsprojekt ESCAPE: Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

[29.03.2017] Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten.  mehr»

8.  Pneumologen: Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

[22.03.2017] Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärztezte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung.  mehr»

9.  Lebensmittelhygiene: Vergiftet mit Enten-Carpaccio

[10.03.2017] Berlin. Eine Million Deutsche erleiden nach Schätzungen pro Jahr eine Lebensmittelvergiftung, und es werden mehr, warnt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR). Ursache sei oft fehlendes Hygiene-Wissen etwa im Umgang mit rohem Fleisch, Rohmilch und rohen Eiern. Enten-Carpaccio ist dabei ein  mehr»

10.  WHO-Report: 1,7 Millionen Kinder pro Jahr sterben durch Umweltverschmutzung

[07.03.2017] Unsauberes Trinkwasser, unzureichende Hygiene, die Luft voller Schadstoffe das sind nur einige der Ursachen, die laut WHO-Angaben weltweit zu 1,7 Millionen Todesfällen von Kindern unter fünf Jahre  mehr»