Ärzte Zeitung, 23.04.2004

Rucola-Samen auf der Raumstation

"Seeds in Space" / Gemeinsames Projekt von Grundschülern und Astronauten

NEU-ISENBURG (ine). Medizinische Experimente sind die eigentliche Aufgabe des Astronauten und Arztes Andre Kuipers an Bord der Internationalen Raumstation (ISS). Mit dabei hat er jedoch auch Rucola-Samen für das Grundschul-Projekt "Seeds in Space".

Die Samen sollen auf der ISS keimen und wachsen. Gleichzeitig führen die Schüler ein Kontroll-Experiment auf der Erde durch. Per Internetübertragung wird der Mediziner in der kommenden Woche dann live über das Wachstum der Pflanzen in der Schwerelosigkeit berichten.

An der Initiative "Seeds in Space" nehmen Grundschüler aus ganz Europa teil. Koordiniert wird die Aktion vom Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) in Köln. Die Wissenschaftler hatten in den vergangenen Wochen an interessierte Grundschulklassen kostenlose Forscher-Sets mit Samen und Unterrichtsmaterialien verschickt.

Ziel ist, den Schülern naturwissenschaftliche Themen aus den Bereichen Weltraum und Raumfahrt altersgerecht zu vermitteln, heißt es in einer Mitteilung des DLR. Untersucht werden soll beispielsweise, wie Licht und Schwerkraft das Wachstum von Pflanzen beeinflussen. Der Astronaut aus den Niederlanden wird dazu den Rucola unter verschiedenen Bedingungen wachsen lassen: Die eine Hälfte wird mit Licht und die andere ohne Licht keimen.

Nach neun Tagen an Bord wird Kuipers am 30. April wieder zur Erde zurückkehren. In dieser Zeit muß er 15 medizinische Experimente für die Delta-Mission der europäischen Raumfahrtbehörde Esa durchführen. Unter anderem geht es darum, wie sich die Schwerkraft auf die menschliche Physiologie auswirkt.

Weitere Infos unter www.dlr.de und www.reporterbande.de

Topics
Schlagworte
Umweltmedizin (1121)
Organisationen
ISS (38)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »