Ärzte Zeitung, 04.06.2004

Website berechnet Strahlenbelastung während des Flugs

NEU-ISENBURG (Smi). Wer viel fliegt und sich über die damit verbundenen Strahlungsrisiken informieren will, kann sich jetzt im Internet schlau machen: Das Institut für Strahlenschutz des GSF-Forschungszentrums für Umwelt und Gesundheit in Neuherberg bei München hat eine Seite ins Netz gestellt, über die mit Hilfe des von der EU entwickelten Programms EPCARD für jeden Flug die zu erwartende Strahlendosis berechnet werden kann.

Die meisten Vielflieger haben wenig zu befürchten: Nach GSF-Angaben müßte man schon 400mal pro Jahr über den Atlantik fliegen, um den von der Internationalen Kommission für Strahlenschutz empfohlenen Grenzwert von 20 Milli-Sievert für beruflich strahlenexponierte Personen zu erreichen.

Das Strahlendosis-Programm finden Sie auf www.gsf.de/epcard

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »