Ärzte Zeitung, 16.05.2006

Schadet viel Feinstaub Feten?

NEW YORK (mut). Eine hohe Feinstaub-Belastung kann möglicherweise schon Ungeborenen schaden, hat eine US-Studie ergeben ("Environmental Health Perspectives" online).

Darin wurden 183 dreijährige Kinder aus drei US-Großstädten untersucht. Kinder, deren Mütter in der Schwangerschaft einer hohen Feinstaubbelastung ausgesetzt waren, schnitten in Kognitionstests deutlich schlechter ab (6,3 Prozent weniger Punkte in Testskalen) als Kinder von wenig belasteten Müttern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »