Ärzte Zeitung, 10.10.2006

Ärzte verurteilen Atomtest Nordkoreas

NEU-ISENBURG (Smi). Die Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs (IPPNW) haben den Atomtest Nordkoreas gestern scharf verurteilt.

"Jeder Atomtest gefährdet die Gesundheit und die Umwelt", sagte Xanthe Hall, Abrüstungsexpertin der IPPNW. Selbst bei einem unterirdischen Atomtest, wie ihn Nordkorea vorgenommen hat, könne es zur Freisetzung von radioaktiven Isotopen durch Risse im Erdboden sowie zur langfristigen Kontamination der Umwelt (insbesondere des Grundwassers) kommen.

Nordkorea hatte 2003 den Atomwaffensperrvertrag gekündigt. Nach Indien und Pakistan ist Nordkorea das dritte Land, das das Atomtest-Moratorium von 1996 gebrochen hat.

Topics
Schlagworte
Umweltmedizin (1102)
Panorama (30167)
Organisationen
IPPNW (126)
Krankheiten
Kontrazeption (976)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »