Ärzte Zeitung, 09.02.2007

Bis zu 15 000 mehr Hitzetote durch Klimaerwärmung

HAMBURG (dpa). Bis zu 15 000 mehr Hitzetote im Jahr und ein spürbarer Verlust an wirtschaftlicher Leistungskraft könnten nach einer Studie die Folgen der Klimaerwärmung in Deutschland sein.

Weil es im untersuchten Zeitraum der Jahre 2071 bis 2100 deutlich mehr Hitzetage geben werde, gehen die Wissenschaftler des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (ifw) außerdem von Einbußen beim Sozialprodukt von 0,1 bis 0,5 Prozent aus, sagte der Autor des Gutachtens, Professor Gernot Klepper, gestern in Hamburg.

Topics
Schlagworte
Umweltmedizin (1121)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »