Ärzte Zeitung, 31.08.2004

Preis der Hochdruckliga

Ausschreibung für Arbeiten zu Adipositas und Hypertonie

HEIDELBERG (eb). Die Deutsche Hochdruckliga (DHL®) verleiht auch in diesem Jahr den Forschungspreis Adipositas und Hypertonie.

Der Forschungspreis zeichnet unveröffentlichte Arbeiten oder Zusammenfassungen aktuell publizierter Arbeiten aus, die sich mit Adipositas, Hypertonie oder Endorganschäden befassen. Der Preis ist mit 2 500 Euro dotiert und wird vom Unternehmen Sanofi-Synthelabo gefördert. Die Preisverleihung erfolgt im November beim 28. Jahreskongreß der Deutschen Hochdruckliga.

Bewerbung bis zum 12. September an: Professor Jürgen Scholze, Campus Charité Mitte, Luisenstraße 11-13, 10117 Berlin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »