Ärzte Zeitung, 17.11.2004

Preis für Arbeit zu Adipositas und Hypertonie

HAMBURG (eb). Für seine Forschungsarbeit "Fettgewebe und Adipositas-assoziierte Hypertonie" hat Dr. med. Dipl. Biol. Stefan Engeli von der Berliner Charité den Forschungspreis der Deutschen Adipositas Gesellschaft (DAG) verliehen bekommen.

Die mit 3000 Euro dotierte Auszeichnung wurde von der Hoffmann-La Roche AG gestiftet. Sie wurde Engeli bei der Tagung der DAG in Hamburg verliehen.

"Allein die Häufigkeit der Folgekrankheit Hypertonie macht die Wichtigkeit und Dringlichkeit der Frage, warum Adipöse hyperton werden, deutlich", sagte Professor Alfred Wirth, Präsident der Gesellschaft, bei der Verleihung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »