Ärzte Zeitung, 24.01.2005

Der Hang zum Übergewicht ist in die Wiege gelegt

NEW YORK (dpa). Das Erbgut beeinflußt etwa zur Hälfte, ob jemand mit zunehmenden Alter sein Gewicht halten kann - oder kräftig zulegt, schreiben James Romeis von der St. Louis University und Kollegen in "Twin Research" (7, 596).

Das Team nahm knapp 8000 Zwillinge in die Studie auf, die zur Zeit des Vietnamkriegs gemustert und 1987 und 1990 erneut begutachtet worden waren.

Auffällig war, daß eineiige Zwillinge mit identischem Erbgut fast immer die gleiche Entwicklung durchgemacht hatten. Dagegen war bei zweieiigen Zwillingen häufig nur ein Zwilling rund und schwer geworden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »