Ärzte Zeitung, 07.06.2006

Deutsche immer dicker

Statistik-Bundesamt veröffentlicht Mikrozensus-Daten

WIESBADEN (dpa). Die Menschen in Deutschland werden den Ergebnissen einer Untersuchung zufolge immer dicker. Insgesamt 58 Prozent der Männer und 42 Prozent der Frauen in Deutschland bringen zu viel auf die Waage: Sie sind mit einem Body-Mass-Index (BMI) über 25 übergewichtig. Damit ist der Anteil der Übergewichtigen bei beiden Geschlechtern im Vergleich zu 1999 um zwei Prozentpunkte gestiegen.

Dies geht aus einer gestern vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden veröffentlichten Studie hervor. Im vergangenen Jahr war im Zusammenhang mit einem Mikrozensus erstmals ein Prozent der Bevölkerung auch zu gesundheitsbezogenen Themen befragt worden.

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, hatten 14 Prozent der befragten Männer und 13 Prozent der Frauen starkes Übergewicht mit einem BMI über 30. In allen Altersgruppen seien Männer häufiger übergewichtig gewesen als Frauen.

Weitere Infos beim Statistischen Bundesamt: www.destatis.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »