Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 25.10.2007

60 Prozent aller Menschen sind zu dick

DALLAS (ddp). Etwa 60 Prozent aller Menschen weltweit haben ein zu hohes Körpergewicht, knapp 30 Prozent sind sogar adipös. Das hat ein internationales Forscherteam in einer Studie bei fast 200 000 Männern und Frauen aus 63 Ländern herausgefunden.

Für die Studie wurden Personen von ihrem jeweiligen Hausarzt untersucht (Circulation 116, 2007, 1942). Erhoben wurden Alter, Geschlecht, Größe, Gewicht und Bauchumfang sowie Herzkrankheiten oder Diabetes.

Das Ergebnis: Bei den Männern waren 40 Prozent übergewichtig (BMI 25-30) und 24 Prozent adipös (BMI über 30) - insgesamt wogen also 64 Prozent zu viel. 56 Prozent der Männer hatten einen zu hohen Bauchumfang (mehr als 94 cm) und damit zu viel viszerales Fett.

Bei den Frauen waren 30 Prozent übergewichtig und 27 Prozent adipös. 71 Prozent hatten einen zu hohen Bauchumfang (über 80 cm). 16 Prozent der Männer und 13 Prozent der Frauen hatten Herzkrankheiten, 13 Prozent der Männer und 11 Prozent der Frauen hatten Diabetes.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »