Ärzte Zeitung, 14.03.2008

So wird Sport von dicken Kindern gut angenommen

STANFORD (run). Sollen übergewichtige Kinder zu mehr Bewegung motiviert werden, dann ist ein Mannschaftssport mit Gleichgewichtigen dazu ein gutes Mittel.

Schon nach einem halben Jahr wurde mit einem regelmäßigen Fußball-Training eine deutliche Abnahme des BMI erreicht. Und auch das Ausmaß an täglicher körperlicher Aktivität hatte sich bei den Sportlern im Vergleich zu einer Kontrollgruppe deutlich erhöht. Vor allem äußerten die Kinder ein großes Interesse, weiterhin Fußball in einer Mannschaft spielen zu wollen.

US-Forscher der Universität Stanford hatten für diese Studie mit einer Gruppe von neun übergewichtigen Kindern - alle lagen mit ihrem Gewicht über der 85. Perzentile - ein spezielles Fußball-Training an drei bis vier Tagen pro Woche absolviert. Das ganze Programm ging über zweieinviertel Stunden, davon waren 75 Minuten reine Bewegung. 13 weitere übergewichtige Kinder einer Vergleichsgruppe hatten nur eine Ernährungsschulung erhalten (Arch Pediatr Adolesc Med 162, 2008, 232).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »