Ärzte Zeitung, 21.05.2008

Rimonabant verringert Bauchfett

ISTANBUL (mut). Eine Therapie mit Rimonabant (Acomplia®) verbessert nicht nur das Lipidprofil bei adipösen Menschen, die Substanz lässt auch das Bauchfett schmelzen. Darauf deuten Daten der Studie ADAGIO-LIPIDS, die jetzt auf einem Kongress in Istanbul vorgestellt worden sind.

Teilgenommen haben an der Studie knapp 800 Patienten mit abdominaler Adipositas und Fettstoffwechselstörungen. Die Patienten erhielten zusätzlich zu einer Diät zwölf Monate lang Rimonabant (20 mg/d) oder Placebo. Die Ergebnisse: Im Vergleich zu Placebo nahm der HDL-Wert signifikant um 7,4 Prozent zu, die Triglyzeridwerte nahmen um 18 Prozent ab. Zudem waren bei CT-Untersuchungen Bauchfett und subkutanes Fett deutlich stärker zurückgegangen als mit Placebo, hat Dr. Jean-Pierre Després aus Quebec in Kanada berichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »