Ärzte Zeitung online, 07.07.2008

Übergewichtige Neapolitanerin stirbt nach sieben Operationen

NEAPEL (dpa). Nach sieben Operationen wegen ihrer Fettleibigkeit ist in Neapel eine Mutter von drei Kindern gestorben.

Einem Bericht der Zeitung "Il Mattino" vom Montag zufolge sollen bereits nach dem ersten chirurgischen Eingriff Komplikationen bei der 36-jährigen Frau aufgetreten sein. Sie wollte ihre Körperfülle von 140 Kilogramm auf 90 Kilo reduzieren. Nach dem Todesfall habe die Staatsanwaltschaft der süditalienischen Stadt Ermittlungen eingeleitet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »