Ärzte Zeitung online, 13.01.2009

Verbraucherzentrale rät von Fettemulsionen zum Abnehmen ab

FRANKFURT/MAIN (dpa). Neuartige Fettemulsionen auf der Basis von Palm- und Haferöl taugen nach Ansicht der Verbraucherzentrale Hessen nicht zur Reduzierung des Winterspecks. Es sei wissenschaftlich nicht hinreichend belegt, dass diese Fettemulsionen als Reinsubstanz oder als Zusatz in Lebensmitteln das Schlankbleiben oder Abnehmen wirksam unterstützten.

Bislang gebe es dazu eine einzige Langzeitstudie und die zeige widersprüchliche Ergebnisse zu den neuartigen Fettemulsionen, teilte die Ernährungsexpertin Andrea Schauff von der Verbraucherzentrale am Dienstag in Frankfurt mit. Wer sein Wohlfühlgewicht halten oder erreichen wolle, sollte sein Essverhalten und seine Lebensweise ändern. Die Expertin rät zu Naturjoghurt mit Haferflocken und Apfelstücken als Alterative zu Fettemulsionen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »