Ärzte Zeitung online, 20.01.2009

Dicke Arbeitslose bauen Fitness-Parcours - Verband übt Kritik

FLENSBURG (dpa). Fitness inklusive: Übergewichtige Ein-Euro-Jobber sollen ausgerechnet beim Bau eines Fitnessparcours gegen ihre Fettpölsterchen angehen. Derzeit bauen in Flensburg 18 Hartz-IV-Empfänger freiwillig in einem Waldstück einen sportlichen Rundweg mit Hoch- und Niederseilgarten.

Das Erwerbslosen Forum Deutschland ist entsetzt: Mit Ein-Euro-Jobs nur für Dicke seien eindeutig die Grenzen der Geschmacklosigkeit überschritten worden, sagte ein Forumssprecher am Dienstag und bestätigte einen Bericht des "Flensburger Tageblatt". Die Arbeitsagentur solle stattdessen Kur- und Reha-Möglichkeiten schaffen, forderte er.

www.erwerbslosenforum.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »