Ärzte Zeitung online, 29.05.2009

Feuerwehr rückt zu 200-Kilo-Frau aus

MAINZ(dpa). Eine mehr als 200 Kilogramm schwere Frau ist in Mainz in einem Kraftakt mit Hilfe einer Drehleiter, eines Schwerlast-Rettungswagens und zehn Einsatzkräften aus ihrer Wohnung geholt worden. Wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte, war die Frau gestürzt und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft aufrichten.

Dies gelang allerdings auch der Besatzung eines herbeigeeilten Rettungswagens nicht. Erst die herbeigerufenen Feuerwehrleute samt Bergungsgerät, wozu auch ein sogenanntes Hilfeleistungslöschfahrzeug gehörte, wurden der Lage Herr. Letztlich wurde die hilflose Frau in ein Krankenhaus transportiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »