Ärzte Zeitung online, 23.09.2009

44 Prozent der Deutschen sind Sport-Muffel

DÜSSELDORF (dpa). Fast die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland sind bekennende Sport-Muffel: 44 Prozent geben zu, keinen Sport zu treiben. Sie wollen auch nicht damit anfangen. Je höher das Alter, desto größer der Anteil der Sportmuffel - das hat eine am Mittwoch veröffentlichte repräsentative Meinungsumfrage des Instituts Emnid im Auftrag der Düsseldorfer Arag Versicherung ergeben.

Immerhin treibt die Mehrheit (56 Prozent) der Deutschen der Umfrage zufolge regelmäßig Sport. Die Forscher fanden heraus: Zeitmangel durch den Beruf hat keinen Einfluss auf den Sport: Der typische Sportler ist jung, männlich und mit hohem Bildungsniveau.

Lesen Sie auch:
Sport verlängert das Leben auch noch im hohen Alter

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »