Ärzte Zeitung, 10.11.2009

Hilft Liraglutid Nichtdiabetikern beim Abnehmen?

KOPENHAGEN (Rö). Übergewichtige Nichtdiabetiker nehmen ab, wenn sie mit dem Antidiabetikum Liraglutid behandelt werden. Das belegt eine neue doppelt-blinde, Placebo-kontrollierte Studie, deren Ergebnisse Professor Arne Astrup von der Universität Kopenhagen in Dänemark jetzt in "The Lancet" (374, 9701, 2009, 1606) veröffentlicht hat.

Teilgenommen haben an der Studie 564 Personen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren. Ihr Körper-Massen-Index betrug 30 bis 40 kg/m2.

Verglichen wurde die Therapie mit Liraglutid in den Dosierungen 1,2 mg, 1,8 mg, 2,4 mg und 3,0 mg einmal täglich subkutan, mit Placebo und mit Orlistat in Dosen von 120 mg, dreimal täglich oral. Alle Studienteilnehmer hatten mit ihrer Diät ein Energiedefizit von 500 kcal täglich und steigerten ihre körperliche Aktivität.

Nach 20 Wochen Therapie hatten die Studienteilnehmer mit Placebo 2,8 Kilogramm abgenommen, mit Liraglutid dosisabhängig 4,8 Kilogramm, 5,5 Kilogramm, 6,3 Kilogramm und 7,2 Kilogramm. Mit Orlistat betrug der Gewichtsverlust 4,1 Kilogramm.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »