Ärzte Zeitung, 24.09.2010

Übergewichtige Binge-Eaters gesucht

HEIDELBERG (eb). Für eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Studie sucht die Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik des Uniklinikums Heidelberg übergewichtige Patienten mit unkontrollierbaren Essanfällen (Binge-Eating-Störung).

In der Studie soll die Wirksamkeit einer neuen Internet-Therapie mit der gängigen ambulanten Einzeltherapie verglichen werden. Teilnehmen können Übergewichtige mit einem BMI zwischen 27 und 40 kg / m2, die unter häufigen Essanfällen leiden. Beide Therapien umfassen ein Einführungs- und Abschlussgespräch sowie 20 psychotherapeutische Sitzungen über einen Zeitraum von vier Monaten.

Kontakt: Tel.: 0 62 21 / 56 37 619 (9 bis 12 Uhr); E-Mail: elisabeth.haefeli@med.uni-heidelberg.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »