Ärzte Zeitung, 17.01.2011

Jojo-Effekt - eine Sache von Leptin und Ghrelin

SANTIAGO (ars). Abzunehmen ist das eine, das verringerte Gewicht zu halten das andere. Warum es manchen Menschen besonders schlecht gelingt, den schmaleren Taillenumfang zu halten, haben Forscher aus Santiago herausgefunden: Es hängt mit den Leptin- und Ghrelinspiegeln im Plasma zusammen.

Für ihre Studie ließen sie 104 dicke Menschen eine Diät machen und bestimmten 32 Wochen später die Hormonwerte: Bei Teilnehmern, die mehr als zehn Prozent der abgespeckten Kilos wieder zugelegt hatten, war das Leptin zu Beginn erhöht, das Ghrelin erniedrigt gewesen (J Clin End & Metab online).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »