Ärzte Zeitung online, 09.02.2017

Riesen-Geschwulst

Chirurg entfernt 59 Kilo schweren Tumor

BAKERSFIELD. Ein Chirurg in den USA hat einem Patienten einen 59 Kilo schweren Tumor entfernt. Nach der Operation in der vergangenen Woche sei Roger Logan wieder auf dem Wege der Besserung, teilte eine Sprecherin des Krankenhauses im kalifornischen Bakersfield mit. Der 57-Jährige aus Mississipi habe den Riesen-Tumor schätzungsweise seit 15 Jahren am Unterleib gehabt, erklärte sein Chirurg Vipul Dev. Logan selbst sagte der Zeitung "Bakersfield Californian", andere Ärzte hätten ihm gesagt: "Sie sind einfach fett, das ist einfach Fett." Dem Chirurg zufolge hat sich vermutlich ein eingewachsenes Haar stark entzündet und zu dem Tumor geführt. Logan macht inzwischen seine ersten Schritte seit dem Eingriff. Es sei bereits die dritte Operation dieser Art in drei Jahren im Dignity Health Memorial Hospital, sagte Dev. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »