Ärzte Zeitung, 07.10.2004

Jetzt beste Zeit für Immuntherapie

HAMBURG (ddp). Pollenallergiker sollten sich spätestens jetzt von einem Allergologen behandeln lassen. Nach Angaben des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (ÄDA) können die Beschwerden mit einer spezifischen Immuntherapie, der Hyposensibilisierung, bereits in der nächsten Pollensaison deutlich gelindert sein. Zusätzlich verringere sich das Risiko für allergisches Asthma. Jeder dritte Heuschnupfen-Patient bekommt später Asthma. "Die pollenfreien Monate sind die beste Zeit, bei Pollenallergikern mit einer spezifischen Immuntherapie zu beginnen", sagt Verbandspräsident Professor Thomas Fuchs von der Universität Göttingen. "Die Immuntherapie ist die einzige Behandlungsmöglichkeit bei Allergien, die kausal ins Krankheitsgeschehen eingreift und den natürlichen Verlauf positiv beeinflußt."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »