Ärzte Zeitung, 19.11.2004

Atemanhalten für den Allergie- und Asthmabund

NEU-ISENBURG (eb). Mit einer gemeinnützigen Aktion stärkt jetzt das Unternehmen Viatris den Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB), die größte Patientenorganisation Asthma- und Allergiekranker.

Auf mehreren Kongressen können Ärzte am Viatris/Allergospasmin-Stand den Atem anhalten und so symbolisch Luft für die Aufklärungskampagne des DAAB spenden, wie das Unternehmen mitteilt. Jede Sekunde Atemanhalten honoriert das Unternehmen mit 5 Euro-Cent für die DAAB-Aufklärungskampagne. Die Aktion wurde beim Treffen des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte der Landesverbände Brandenburg und Berlin Anfang November in Potsdam gestartet.

Der DAAB bietet Beratungs- und Präventionsangebote zu den Themen Allergie, Asthma, Haut und Ernährung. Ein spezielles Informationsangebot gibt es für Kinder und Jugendliche. Mit einem Allergiemobil kommt der DAAB mit seinem Beratungsangebot auf Wunsch sogar vor Ort. Ein ganz konkretes und aktuelles Projekt ist die Lehrerschulung für den Sportunterricht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »