Ärzte Zeitung, 28.04.2005

Wenn Textilien Allergien auslösen

BONN (eb). Die Deutsche Haut- und Allergiehilfe (DHA) informiert in ihrer neuen Broschüre "Haut und Textilien" darüber, wie durch richtige Kleiderwahl und Wäschepflege textilbedingte Hautreizungen vermieden werden können.

Nach Angaben der DHA garantieren nur besondere Prüfsiegel wie der Öko-Tex-Standard 100 oder das Toxproof-Siegel, daß Materialien schadstoffarm sind. Menschen mit empfindlicher Haut sollten zudem möglichst nur Waschmittel verwenden, die nicht nur dermatologisch, sondern auch bei empfindlicher Haut getestet worden sind.

Bezug der kostenlosen Broschüre: Deutsche Haut- und Allergiehilfe e. V., Gotenstraße 164, 53175 Bonn

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »