Ärzte Zeitung, 28.04.2005

Wenn Textilien Allergien auslösen

BONN (eb). Die Deutsche Haut- und Allergiehilfe (DHA) informiert in ihrer neuen Broschüre "Haut und Textilien" darüber, wie durch richtige Kleiderwahl und Wäschepflege textilbedingte Hautreizungen vermieden werden können.

Nach Angaben der DHA garantieren nur besondere Prüfsiegel wie der Öko-Tex-Standard 100 oder das Toxproof-Siegel, daß Materialien schadstoffarm sind. Menschen mit empfindlicher Haut sollten zudem möglichst nur Waschmittel verwenden, die nicht nur dermatologisch, sondern auch bei empfindlicher Haut getestet worden sind.

Bezug der kostenlosen Broschüre: Deutsche Haut- und Allergiehilfe e. V., Gotenstraße 164, 53175 Bonn

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »