Ärzte Zeitung, 24.01.2007

Allergiker haben schon jetzt Heuschnupfen

DÜSSELDORF (dpa). Viele Kollegen haben bereits in diesem Jahr Patienten mit Heuschnupfen zu Gesicht bekommen. Der Grund ist das ungewöhnlich milde Wetter. Millionen Allergiker in Deutschland sind betroffen.

Die Hasel blühe seit Dezember, die Birke, die sonst erst im April blüht, setzt bereits im März ihre Pollen frei, sagt Elke Zach-Heuer von der Biologischen Station in Ennepetal. Die Gräser folgen bereits im Mai und früher im Juni oder Juli. Der Trend sei schon seit einigen Jahren festzustellen, aber in diesem Jahr für Allergiker deutlich zu spüren.

Der Allergiekalender muss nach Meinung von Spezialisten neu geschrieben werden. Dennoch müssen sich Allergiker nicht vor monatelangem Dauerstress fürchten. Die belastenden Phasen dauern nicht länger an als üblich.

Ein Problem: Erkennen Patienten ihren aktuellen Schnupfen nicht als pollenbedingt, kann das zu chronischen Beschwerden führen, so Dr. Petra von der Lage vom Ärzteverbund Deutscher Allergologen in Hamburg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »