Ärzte Zeitung, 03.09.2007

Patienten mit Lichturtikaria für Studie gesucht

NEU-ISENBURG (eb). Für klinische Untersuchungen sucht das Allergie-Centrum-Charité an der Hautklinik der Charité - Universitätsmedizin Berlin noch Patienten mit Lichturtikaria (solare Urtikaria). Die Betroffenen sollten zwischen 18 und 70 Jahre alt sein, wie die Klinik mitteilt.

In der Studie soll ein von der Urtikaria-Sprechstunde Berlin neu entwickeltes Gerät für die Diagnose und Verlaufskontrolle der Lichturtikaria getestet und mit herkömmlichen Diagnoseverfahren verglichen werden. Das teilt die Berliner Klinik weiter mit.

Die Lichturtikaria ist durch das plötzliche Auftreten flüchtiger Quaddeln und Juckreiz gekennzeichnet, die ausschließlich nach Sonnenbestrahlung entstehen.

Weitere Infos zur Urtikaria-Studie gibt es beim Allergie-Centrum-Charité unter Tel.: 0 30 / 4 50 51 81 17, E-Mail: studie-uss@charite.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »