Ärzte Zeitung, 20.11.2007

Bei Allergie: Vor Schwangerschaft Immuntherapie

JENA (dpa). Wissenschaftler raten Frauen mit Kinderwunsch, sich frühzeitig gegen Allergien desensibilisieren zu lassen. Sonst bestehe das Risiko, die Neigung für diese Erkrankungen auf ihre Kinder zu übertragen.

Daran hat Dr. Udo Markert von der Frauenklinik der Universität Jena in einem Gespräch mit der "Deutschen Presse-Agentur" erinnert. Da es einige Zeit dauere, bis die Desensibilisierung wirke, müsse so früh wie möglich damit begonnen werden. Nach Ansicht von Markert ist diese Übertragung eine von vielen Erklärungen dafür, dass immer mehr junge Menschen an Allergien erkranken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »