Ärzte Zeitung, 18.12.2008

Reizende weihnachtliche Stimmungsmacher

MÖNCHENGLADBACH (eb). Duftstoffe können die Stimmung aufhellen und auch das Wohlbefinden beeinflussen. Viele Menschen setzen in der Vorweihnachtszeit auf duftende Stimmungsmacher.

Bei empfindlichen Personen, in erster Linie Allergiker und Asthmatiker jedoch können Duftkerzen, Duftlampen und Räuchermännchen gesundheitliche Beschwerden auslösen.

Denn sowohl die Verbrennungsprodukte als auch die freigesetzten Duftstoffe können die Atemwege reizen. Daran erinnert der Deutsche Allergie- und Asthmabund e. V. jetzt in einer Mitteilung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »