Ärzte Zeitung online, 25.03.2009

Pferd gegen Gräser allergisch - High-Tech-Decke soll schützen

London (dpa). So etwas gibt es wohl nur in England: Weil ihr Pferd unter einer seltenen Gräser-Allergie leidet, lässt die Besitzerin es nur eingehüllt unter einer High-Tech-Pferdedecke und einer Augenmaske auf die Weide.

Die Besitzerin des Vollblüters will die Stute "Pandora" nicht im Stall wegsperren und verpackt das Tier einfach von Kopf bis Huf. Auch das garantiert grasfreie Futter - ein Rübenmix und Sojaöl - soll den Heuschnupfen lindern, berichtete die "Daily Mail" auf ihrer Internetseite. Im vergangenen Sommer litt "Pandora" unter einer großen Schwellung auf dem Rücken und Atemproblemen. Schließlich stellte sich heraus, dass "Pandora" gegen Gräser allergisch ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »