Ärzte Zeitung online, 25.03.2009

Pferd gegen Gräser allergisch - High-Tech-Decke soll schützen

London (dpa). So etwas gibt es wohl nur in England: Weil ihr Pferd unter einer seltenen Gräser-Allergie leidet, lässt die Besitzerin es nur eingehüllt unter einer High-Tech-Pferdedecke und einer Augenmaske auf die Weide.

Die Besitzerin des Vollblüters will die Stute "Pandora" nicht im Stall wegsperren und verpackt das Tier einfach von Kopf bis Huf. Auch das garantiert grasfreie Futter - ein Rübenmix und Sojaöl - soll den Heuschnupfen lindern, berichtete die "Daily Mail" auf ihrer Internetseite. Im vergangenen Sommer litt "Pandora" unter einer großen Schwellung auf dem Rücken und Atemproblemen. Schließlich stellte sich heraus, dass "Pandora" gegen Gräser allergisch ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »