Ärzte Zeitung, 01.04.2010

Birkenpollen zu Ostern - Heuschnupfen in Berlin

BERLIN (ars). Tränende Augen und eine laufende Nase könnten Allergikern in Berlin die Osterfreude trüben. Anfang April werde hier der Flug der Birkenpollen beginnen, kündigt der Deutsche Polleninformationsdienst an. Ausweichreservate gebe es kaum, denn sobald ein wenig Wind wehe, verteilten sich die Pollen gleichmäßig.

Jeder fünfte Berliner hat den Angaben zufolge Heuschnupfen. Die Symptome lassen sich mit Vorsichtsmaßnahmen lindern: sich nicht im Schlafzimmer ausziehen, um dort nicht die an der Kleidung haftenden Pollen zu verstreuen oder vor dem Schlafengehen die Haare waschen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »