Ärzte Zeitung, 01.06.2010

Nahrungsmittelallergien: Tests empfohlen

FRANKFURT AM MAIN (eb). Zwischen vier und acht Prozent der Deutschen sind von Nahrungsmittelallergien betroffen, erinnert das Infozentrum für Prävention und Früherkennung. Bei einem Pricktest werden mögliche Allergene in die Haut ein- oder aufgebracht.

Infos: Kostenloses Blatt "Allergie - Überempfindlichkeit des Immunsystems". www.vorsorge-online.de, IPF, Postfach 1101, 63590 Hasselroth.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »