Ärzte Zeitung, 16.11.2010

Wenn das Haustier Niesattacken auslöst

FRANKFURT AM MAIN (eb). Immer öfter zeigen sich bei Haustierhaltern allergische Reaktionen: Jede zehnte Frau und jeder zwölfte Mann braucht nur in die Nähe eines behaarten Tieres zu kommen, um von Niesattacken, Augenjucken oder Atemnot geplagt zu werden.

Mit einem Bluttest, so das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF), könne der Verdacht auf eine Tierhaarallergie überprüft und die Vielzahl der Allergene eingegrenzt werden. Weitere Informationen enthält das Infoblatt "Allergie - Überempfindlichkeit des Immunsystems".

www.vorsorge-online.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »