Ärzte Zeitung, 06.03.2012

Akupunktur hilft bei Heuschnupfen

MÜNCHEN (eb). Um Beschwerden durch Heuschnupfen ganz oder teilweise zu lindern, empfiehlt die Deutsche Akademie für Akupunktur DAA e.V. Akupunktur als nebenwirkungsfreie Methode.

Das Nadeln wirke spätestens nach einigen Sitzungen und auch langfristig, so eine Mitteilung.

Besonders bei Heuschnupfen durch Allergie auf Gräser, Bäume und Sträucher sei Akupunktur sinnvoll, ebenso bei Allergien auf Lebensmittel, Arzneien, Nickel, Amalgam, Duftstoffe, Lösungsmittel und Tierhaare. Geeignet sei sie für Kinder, Jugendliche, geschwächte Personen und Schwangere.

[28.03.2012, 22:59:43]
Dr. Michael D. Lütgemeier 
Wovon träumen Die Akupunkteure nachts ?
Bereits die im obigen Text angegebene Zusammenstellung von "Zuständen" bei denen Akupunktur helfen soll, verrät die Hilflosigkeit der Propagandisten- eine völlig zusammenhanglose Auflistung von "Irgendwas".
Vermutlich hilft Akupunktur auch, meine Arbeits-Unlust zu beseitigen und verschafft mir beim Kartenspiel bessere Chancen.
Amen. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »