Ärzte Zeitung online, 07.03.2012

Allergiker müssen mit starkem Pollenflug rechnen

BAD LIPPSPRINGE (dpa). Allergiker müssen sich Experten zufolge in diesem Jahr auf einen starken Birkenpollenflug gefasst machen.

Das teilte die Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst (PID) am Dienstag in Bad Lippspringe mit. Derzeit gebe es zwar eine kleine Verschnaufpause, da die Minus-Grade zum Jahresbeginn die Haselpollen ausgebremst hätten.

Doch der Startschuss für die zweite Leidenszeit der Allergiker lässt dem PID zufolge nicht auf sich warten: Von März an fliege Blütenstaub von Erle und Birke durch die Luft.

Insgesamt rechnen die Experten 2012 mit intensiverem Pollenflug als im Vorjahr. Die Birke löse dabei die Gräser als Hauptproduzenten von Pollen ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »