Ärzte Zeitung, 19.02.2014

Warme Winterzeit

Allergiker leiden heftig, aber kurz

BERLIN. Viele Allergiker in Deutschland müssen derzeit mit einer hohen Pollenbelastung zurechtkommen. Haselnuss und Erle stehen zum Beispiel in Berlin fast in voller Blüte. "Das liegt natürlich am warmen Wetter", Die beiden Baumarten seien zwar immer sehr früh an der Reihe, der Zeitpunkt sei da nicht ungewöhnlich.

"Meistens gibt es aber zwischendurch auch kalte Phasen, da nimmt die Belastung dann ab", erläuterte Dümmel. sagt Thomas Dümmel vom Institut für Meteorologie der FU Berlin. Weil es schon lange mild ist und so bleiben soll, gebe es keine Erholungsphasen.

Dafür können Allergiker Dümmel zufolge darauf hoffen, nicht so lange leiden zu müssen wie sonst. "Die Menge der Pollen ist begrenzt, in diesem Jahr werden die Pflanzen sie eher auf einen Schlag los", sagte Dümmel.

Wenn das Wetter aber weiter so bleibe, seien Haselnuss und Erle Ende Februar verblüht. Dann könnten sich Allergiker kurz erholen - bis zur Birkenblüte, mit der Ende März zu rechnen sei. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »