Ärzte Zeitung, 08.06.2004

TIP

Richtig inhalieren mit Biß aufs Mundstück!

Haben Sie Ihren Patienten einen Pulverinhalator verordnet? Dann weisen Sie ihn darauf hin, daß das Applikatormundstück zur Inhalation weit genug in den Mund hinein ragen muß, damit die Zähne keine Wirkstoffbarriere bilden.

Das ist gewährleistet, wenn Patienten leicht aufs Mundstück beißen. Nach der Inhalation sollten die Patienten darauf achten, Kopf oder Applikator rechtzeitig vor dem Ausatmen zur Seite zu drehen, damit die feuchte Ausatmungsluft nicht in das Gerät fließt und so den Inhalator beschädigt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »