Ärzte Zeitung, 08.06.2004

TIP

Richtig inhalieren mit Biß aufs Mundstück!

Haben Sie Ihren Patienten einen Pulverinhalator verordnet? Dann weisen Sie ihn darauf hin, daß das Applikatormundstück zur Inhalation weit genug in den Mund hinein ragen muß, damit die Zähne keine Wirkstoffbarriere bilden.

Das ist gewährleistet, wenn Patienten leicht aufs Mundstück beißen. Nach der Inhalation sollten die Patienten darauf achten, Kopf oder Applikator rechtzeitig vor dem Ausatmen zur Seite zu drehen, damit die feuchte Ausatmungsluft nicht in das Gerät fließt und so den Inhalator beschädigt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »