Ärzte Zeitung, 01.06.2004

COPD-Diagnose- Wochen initiiert

NEU-ISENBURG (eb). Das COPD-Kompetenz Forum initiiert mit Unterstützung von Boehringer Ingelheim und Pfizer die COPD-Diagnose- Wochen. Bei dieser Aktion, die bis August läuft, wird Hausärzten die Erkennung einer COPD durch ein Diagnose-Tool erleichtert. Dadurch soll die Krankheit frühzeitig erkannt werden.

Ein Fragebogen zielt unter anderem auf die COPD-typischen AHA-Symptome (Auswurf, Husten, Atemnot). Ein Piko-Meter, ein elektronisches Meßgerät zur Bestimmung der Lungenfunktion und Übersichtstabellen zur Einstufung und Bewertung der FEV1-Messungen erleichtern die Diagnose. Für Patienten gibt es Informationsbroschüren.

Weitere Informationen zu der Aktion gibt es im Internet unter www.copd-aktuell.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »