Ärzte Zeitung, 06.02.2006

Asthmatiker starten zum Ski-Marathon

BERCHTESGADEN (ag). Heute fällt am Obersalzberg der Startschuß zu einem ungewöhnlichen Rennen: Junge Patienten des CJD Asthmazentrums in Berchtesgaden wollen zehn Stunden lang ununterbrochen Skifahren und gemeinsam etwa 3000 Kilometer zurücklegen, was etwa der Strecke von Athen nach Turin entspricht.

Unterstützt werden sie vom Münchener Arzneimittel-Hersteller GlaxoSmithKline. Mit ihrer Aktion wollen die Asthmatiker zeigen, daß sie trotz ihrer chronischen Atemwegserkrankung zu erstaunlichen körperlichen Leistungen fähig sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »