Ärzte Zeitung, 14.02.2007

Zwei Chargen von Viani® forte Diskus zurück gerufen

MÜNCHEN/MONHEIM (eb). Von dem Atemwegsmedikament Viani® forte 50/500 Diskus® werden vorsorglich zwei Chargen zurückgerufen: Charge 6G0812 (Verwendung bis 1/2008) und Charge 6K0837 (Verwendung bis 3/2008).

Grund seien mögliche defekte Mundstücke, die beim Einatmen die Patienten gefährden könnten, teilen GSK und Schwarz Pharma mit. Es seien nur wenige Mundstücke der beiden Chargen fehlerhaft, etwa eins von 10 000. Trotz des geringen Risikos rufen die Unternehmen die beiden Chargen vorsorglich zurück.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »