Ärzte Zeitung, 14.02.2007

Zwei Chargen von Viani® forte Diskus zurück gerufen

MÜNCHEN/MONHEIM (eb). Von dem Atemwegsmedikament Viani® forte 50/500 Diskus® werden vorsorglich zwei Chargen zurückgerufen: Charge 6G0812 (Verwendung bis 1/2008) und Charge 6K0837 (Verwendung bis 3/2008).

Grund seien mögliche defekte Mundstücke, die beim Einatmen die Patienten gefährden könnten, teilen GSK und Schwarz Pharma mit. Es seien nur wenige Mundstücke der beiden Chargen fehlerhaft, etwa eins von 10 000. Trotz des geringen Risikos rufen die Unternehmen die beiden Chargen vorsorglich zurück.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »