Ärzte Zeitung, 18.07.2008

Symposium zu COPD und Lungenemphysem

HATTINGEN (eb). Unter dem Motto "COPD und Lungenemphysem - Leben mit der Krankheit. Was kann man tun?" findet am Samstag, 13. September, das Symposium Lunge 2008 statt.

Das Symposium richtet sich an alle Atemwegs- und Lungenerkrankte, deren Angehörige sowie Ärzte und Fachpersonal. Veranstalter sind die Vereine COPD - Deutschland, Selbsthilfegruppe Lungenemphysem - COPD sowie die Patientenliga Atemwegserkrankungen. Bei der Veranstaltung geht es etwa um Wissen zu COPD, die Ursachen, den Verlauf, die Diagnose und die Behandlung. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung findet am Samstag, 13. September 2008, von 9 bis 19 Uhr statt. Ort: Westfälisches Industriemuseum Henrichshütte - Gebläsehalle - Werksstrasse 31-33, 45527 Hattingen. Weitere Infos gibt es auch im Internet unter www.lungenemphysem-copd.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »