Ärzte Zeitung, 15.12.2008

Asthma-Forscher erhält MSD-Stipendium

HAAR (eb). Für sein Forschungsprojekt zur Untersuchung der Bedeutung von Resolvinen und Protektinen im Entzündungsprozess bei Patienten mit Asthma brochiale hat Dr. Olaf Eickmeier das MSD-Stipendium 2008 im Fachbereich Pneumologie in Höhe von 10 000 Euro erhalten.

Ziel des Projektes von Eickmeier ist es nun, die Hemmung der neutrophilen Entzündungsreaktion durch Protektin D1 bei Asthmatikern zu untersuchen. Während seines Gastaufenthaltes bei Dr. Ralph Rühl an der Universität von Debrecen in Ungarn wird der Wissenschaftler die Methode der Tandemmassenspektroskopie erlernen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »