Ärzte Zeitung, 11.03.2009

Asthmatiker für Studie zu Feinstaub gesucht

BERLIN (eb). Für eine Umweltstudie bei nichtallergischen Asthmatikern sucht die Berliner Charité noch Teilnehmer. Ziel der Studie ist es herauszufinden, ob die Umweltbelastung wirklich eine direkte Reaktion im Bronchialsystem von Asthmatikern auslöst und ob diese Reaktion durch Auftragen einer speziellen Nasensalbe als Staubfilter gemildert werden kann. Die Patienten enthalten als Aufwandsentschädigung 200 Euro.

Mehr Infos montags, mittwochs und freitags zwischen 9.00 und 13.00 Uhr unter Tel.: (030) 450 665 024 oder Mail: pneumologie@charite.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »