Ärzte Zeitung, 27.05.2010

Preis für Forschungen über COPD ausgeschrieben

BERLIN (eb). Mit dem Oskar und Helene-Medizin-Preis werden hervorragende Leistungen in den Bereichen Orthopädie und Orthopädie-Technik, Pneumologie sowie Gastroenterologie/Viszeralchirurgie gewürdigt. Der Preis ist mit 50 000 Euro dotiert und wird in diesem Jahr zum ersten Mal ausgeschrieben. Da das Jahr 2010 international zum "Year of the lung" ausgerufen ist und zudem die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) ihren 100. Geburtstag feiert, sollen in diesem Jahr hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Pneumologie gewürdigt werden.

Mit dem Preis soll ein habilitierter Pneumologe ausgezeichnet werden, der auf dem Gebiet der COPD (chronisch-obstruktive Lungenkrankheit) besonders relevante Ergebnisse in der Grundlagen- und/oder klinischen Forschung in Deutschland erzielt hat. Bewerbungen können bis zum 31. Juli 2010 an die Stiftung Oskar-Helene-Heim gerichtet werden.

www.stiftung-ohh.de, unter "Oskar Helene Medizin-Preis"

Topics
Schlagworte
Asthma / COPD (1908)
Organisationen
DGP (Pneumologie) (34)
Krankheiten
COPD (1416)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »