Ärzte Zeitung, 27.05.2010

Preis für Forschungen über COPD ausgeschrieben

BERLIN (eb). Mit dem Oskar und Helene-Medizin-Preis werden hervorragende Leistungen in den Bereichen Orthopädie und Orthopädie-Technik, Pneumologie sowie Gastroenterologie/Viszeralchirurgie gewürdigt. Der Preis ist mit 50 000 Euro dotiert und wird in diesem Jahr zum ersten Mal ausgeschrieben. Da das Jahr 2010 international zum "Year of the lung" ausgerufen ist und zudem die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) ihren 100. Geburtstag feiert, sollen in diesem Jahr hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Pneumologie gewürdigt werden.

Mit dem Preis soll ein habilitierter Pneumologe ausgezeichnet werden, der auf dem Gebiet der COPD (chronisch-obstruktive Lungenkrankheit) besonders relevante Ergebnisse in der Grundlagen- und/oder klinischen Forschung in Deutschland erzielt hat. Bewerbungen können bis zum 31. Juli 2010 an die Stiftung Oskar-Helene-Heim gerichtet werden.

www.stiftung-ohh.de, unter "Oskar Helene Medizin-Preis"

Topics
Schlagworte
Asthma / COPD (1875)
Organisationen
DGP (Pneumologie) (33)
Krankheiten
COPD (1391)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »