Ärzte Zeitung online, 06.08.2010

Uniklinikum Rostock sucht Teilnehmer für Studie zu einem COPD-Medikament

ROSTOCK (eb). Am Universitätsklinikum Rostock läuft eine Studie, in der ein neues Medikament gegen Beschwerden bei COPD geprüft wird, dass COPD-Symptome dauerhaft lindern soll. Für die Studie werden noch Teilnehmer gesucht.

Gesucht werden Menschen, die eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) haben. Die Freiwilligen müssen zwischen 40 und 75 Jahre alt sein, seit mindestens zehn Jahre geraucht haben und in den vergangenen sechs Wochen nicht aufgrund einer akuten Verschlechterung der Erkrankung oder einer Infektion in Behandlung gewesen sein.

Die Studie startet Anfang September und läuft ein halbes Jahr. Die Teilnehmer erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Interessierte können sich bis zum 20. August 2010 melden bei Frau Seidel, Tel. 0381/494-7461.

Weitere Infos der Universität Rostock

Topics
Schlagworte
Asthma / COPD (1876)
Panorama (30367)
Krankheiten
COPD (1393)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »