Ärzte Zeitung, 19.01.2012

Ideenwettbewerb der Atemwegsliga

BAD LIPPSPRINGE (eb). Die Deutsche Atemwegsliga e. V. hat einen Ideenwettbewerb ausgeschrieben. Im Zentrum steht die Frage: Wie kann man öffentliche Infoveranstaltungen zum Thema "Lunge" besonders für jüngeres Publikum attraktiver gestalten?

Die Deutsche Atemwegsliga mit Sitz in Bad Lippspringe organisiert regelmäßig Informationsveranstaltungen zum Thema "Lunge" oder beteiligt sich daran.

Ziel ist es, die Allgemeinheit über Prävention, Früherkennung, Diagnose und Therapie von Atemwegs- und Lungenkrankheiten aufzuklären.

Dabei hat der seit 1979 bestehende Verein festgestellt, dass sich von diesen Veranstaltungen besonders ältere, bereits diagnostizierte Patienten mit Asthma oder COPD angesprochen fühlen. Jüngeres Publikum hingegen ist so bisher kaum erreichbar.

Mit einem Ideenwettbewerb in sozialen Netzwerken sucht die Liga nun nach neuen Ansätzen, Prävention und Früherkennung von Atemwegs- und Lungenkrankheiten zu fördern.

Die besten Ideen werden mit Gewinnen, zum Beispiel iPods, Kino- und Amazongutscheinen, prämiert. Der Ideenwettbewerb läuft noch bis zum 15. Februar 2012.

www.facebook.com/atemwegsliga.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »