Ärzte Zeitung, 30.04.2012

Schweres Asthma: Patienten für Studie gesucht

NEU-ISENBURG (eb). Die Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM) rufen Patienten aus dem Raum Hannover dazu auf, an einer großen Asthmastudie im Rahmen des EU-Projektes U-BIOPRED* teilzunehmen.

Beteiligen können sich Erwachsene, die an schwerem Asthma leiden und hohe Dosen an Kortison einnehmen. Zudem werden erwachsene Nichtraucher gesucht, die kein Asthma haben oder an leichtem bis gemäßigtem Asthma leiden.

Die Studienteilnehmer müssen vier bis acht Mal in das Fraunhofer-Institut in Hannover kommen, teilt das Institut mit.

Sie erhalten einen umfassenden Gesundheits-Check, ihr Allergierisiko wird erfasst, ihre Lungenfunktion gemessen, des Weiteren werden Entzündungsfaktoren sowie die genetische Veranlagung für Allergien bestimmt.

* Unbiased BIOmarkers in PREDiction of respiratory disease outcomes

Mehr Infos zur Studie hat Professor Norbert Krug, norbert.krug@item.fraunhofer.de

Topics
Schlagworte
Asthma / COPD (1849)
Krankheiten
Allergien (2964)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »