Ärzte Zeitung online, 27.11.2013

Trainer-Zertifikat

Ausbildung zum Asthma- und Adipositastrainer

Rund 30 Teilnehmer absolvierten in Nürnberg die theoretische Ausbildung zum Adipositas- und Asthmatrainer. Der nächste Fortbildungstermin ist im Frühjahr 2014.

BERCHTESGADEN. "Unser Ausbildungsangebot erfreut sich wachsender Beliebtheit", wird Ausbildungsleiter Dr. Gerd Schauerte in einer Mitteilung des CJD Berchtesgaden (Christliches Jugenddorfwerk Deutschland) zitiert.

"Die modulare Ausbildung verkürzt die Ausbildungszeit und ist kostengünstiger." Durchgeführt wurde das kombinierte Theorieseminar zur Adipositas- und Asthmatrainerausbildung von der CJD Adipositas-Akademie Bayern gemeinsam mit der Asthma-Akademie Berchtesgaden-Salzburg in Nürnberg.

Die Ausbildung umfasst das Modul Basiskompetenz (2,5 Tage), das Modul Adipositas (3 Tage) und das Modul Asthma (2,5 Tage). Die Module können einzeln gebucht werden.

Basismodul und indikationsspezifisches Modul entsprechen jeweils dem kompletten Theorieseminar für die jeweilige Erkrankung. Das indikationsübergreifende Basismodul wurde vom Kompetenznetz Patientenschulung e.V. (KomPaS) entwickelt.

Die Kosten betragen für die Module Basiskompetenz und Asthma je 325 €, für das Modul Adipositas 450 €.

Nach Abschluss der Ausbildung (Theorieseminar, Hospitation und Supervision) erhalten die Teilnehmer das Trainer-Zertifikat der Arbeitsgemeinschaft Adipositas im Kindes- und Jugendalter e.V. und/oder das Trainer-Zertifikat der Arbeitsgemeinschaft Asthmaschulung im Kindes- und Jugendalter e.V.

Das nächste Basismodul findet vom 14.3. bis 16.3.2014 statt, das nächste Modul Adipositas vom 4. bis 6.4.2014. Das Asthmamodul folgt am 9.5. bis zum 11.5.2014. (eb)

Anmeldung und Information: Dr. med. Gerd Schauerte, CJD Berchtesgaden, Buchenhöhe 46, 83471 Berchtesgaden, Tel. 08652/6000 160 (Sekr. -141), Fax 08652/6000 274, gerd.schauerte@cjd.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »