Ärzte Zeitung, 24.03.2015

Asthma

Julius-Springer-Preis vergeben

BERLIN / HEIDELBERG. Für seinen Fachbeitrag "Aktuelles in der Asthmadiagnostik" ist Professor Marek Lommatzsch jetzt mit dem Julius-Springer-Preis für Pneumologie ausgezeichnet worden.

Der Beitrag des Oberarztesin der Abteilung Pneumologie im Zentrum für Innere Medizin am Universitätsklinikum Rostock ist in der Springer Fachzeitschrift "Der Pneumologe" erschienen.

"Lommatzsch vermag es, komplizierte Sachverhalte leicht lesbar und didaktisch bestens aufbereitet wiederzugeben und so auf pointierte Art und Weise für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren.

Beeindruckend verbindet der Preisträger theoretische Erkenntnisse mit ihrem praktischen Nutzen", wird der Herausgeber der Zeitschrift Professor Robert Loddenkemper in einer Mitteilung von Springer Medizin zitiert. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »