Donnerstag, 18. Dezember 2014

1. Geburten: Erhöhtes Asthma-Risiko bei Kaiserschnittskindern

[17.12.2014] Kinder, die per Kaiserschnitt zur Welt gekommen sind, sind gefährdeter für immunbedingte Krankheiten wie Asthma oder Allergien. Das haben dänische Wissenschaftler herausgefunden. mehr»

2. COPD: Inhalation am Abend nimmt die Angst vor der Nacht

[15.12.2014] Alltagsaktivitäten, die für Gesunde ohne Probleme machbar sind, stellen COPD- Patienten häufig vor große Herausforderungen. mehr»

3. Allergie-Alarm: Warum wir einen nationalen Aktionsplan brauchen

[15.12.2014] In Deutschland leiden immer mehr Menschen an Allergien. Die Versorgung dieser Patienten wird zugleich immer schlechter. Nur eine konzertierte Aktion kann diese Entwicklung aufhalten. mehr»

4. COPD: LAMA reduziert Symptome und Exazerbationen

[12.12.2014] Die zweimal tägliche Inhalation des LAMA Aclidinium lindert Dyspnoe und bessert den Gesundheitsstatus. Auch die Exazerbationsrate wird beeinflusst. mehr»

5. Kampagne gestartet: "Gesichter der COPD"

[10.12.2014] Symptomatische COPDPatienten sollen einfacher erkannt werden. Dazu wurden 14 Patientenprofile entwickelt, die Ärzten das Identifizieren dieser Patienten erleichtern. mehr»

6. Atemwege: Fixkombi extrafein verteilt

[08.12.2014] Bei Asthma und COPD kommt es darauf an, einem Umbau in den kleinen Atemwegen durch gute Wirkstoffdeposition entgegen zu wirken. mehr»

7. COPD: EU-Zulassung für neue Fixkombi

[05.12.2014] Duaklir® Genuair® hat die Zulassung der Europäischen Kommission erhalten, teilt das Unternehmen AstraZeneca mit. Das Präparat ist für die bronchodilatorische Erhaltungstherapie bei erwachsenen Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) zugelassen. mehr»

8. Schweres Asthma: Oft hilft ein FeNO-Test weiter

[04.12.2014] Eine FeNO-Wert-abhängige Therapie bei Patienten mit schwerem Asthma kann sich lohnen, beispielsweise zum Abschätzen des Nutzens von Biologika. mehr»

9. COPD: Prognoseabschätzung verbessert

[03.12.2014] Die Risikostratifizierung von COPD-Patienten nach der GOLD-Leitlinie von 2011 ist nicht unumstritten. Aber: Zur Prognosebeurteilung lohnt sich die neue Klassifizierung nach Lungenfunktion, Symptomatik und Häufigkeit von Exazerbationen. mehr»

10. Therapie bei COPD: Bildgebung mit FRI bestätigt Nutzen von Roflumilast

[03.12.2014] FRI steht für "Functional Respiratory Imaging". Mit dieser Technik lassen sich bei COPD-Patienten Effekte der PDE4-Hemmung mit Roflumilast zusätzlich zur Triple-Therapie dokumentieren. mehr»